1 / 1

Das WKR ist eine sich ständig im Wandel begreifende Totalinstallation. Es ist der Arbeits-, Kunst- und Lebensraum von Wolf Konrad Roscher, verortet in der Merseburger Straße 35, Leipzig, Deutschland, Europa.
In diesem Gesamtraum verwandeln sich durch sein Tun, mit Zeit und Arbeit beladene Dinge in Bilder, künstlerische Objekte, ästhetische Akkumulationen und Ordnungen, wobei deren Charakter ständig zwischen Kunst um der Kunst willen und Benutzbarkeit der Dinge oszilliert.
Darüber hinaus beinhaltet WKR die performative Gesamtheit des Denkens, Handelns, der Kommunikation und Haltung von Wolf Konrad Roscher.
Grundsätzlich arbeitet WKR assoziativ mit alten Dingen die aus vergangenen, industriellen Arbeitskontexten oder aber auch aus ganz privaten Lebensfeldern stammen. Der Fokus der Arbeitsweise liegt bei diesem künstlerischen Umgang mit dem scheinbar „frei gewordenen“ Material auf den funktionalen Bezügen, die diese Stoffe einst hatten sowie Überlegungen zu soziologischen und sozialen Signalen. Im Mittelpunkt steht das komplexe kulturelle Erbe der industriellen Produktion der vergangenen hundert Jahre in Mitteldeutschland. Es eröffnen sich historische und kulturgeschichtliche Beziehungen und Verweise auf den stattfindenden Strukturwandel der modernen Gesellschaft: Fragmentarisierung, Spezialisierung und Beschleunigung.
Auf dieser Internetseite wird ein Einblick in das aktuelle Schaffen WKRs gegeben. Die gezeigten Arbeiten und Objekte können käuflich erworben werden.
Login